Wie man über Bücher spricht, die man nicht gelesen hat – Pierre Bayard

"Pierre Bayard zeigt in einem amüsanten Buch, dass Bildung auch eine Frage des gekonnten Weglassens ist. Ganz nebenbei verrät der Pariser Literaturprofessor, wie man über Meisterwerke spricht, die man nur durchgeblättert hat." (Welt online )

buecher.jpg„Ulysses” nicht gelesen? Neulich Proust zitiert, ohne sein Werk zu kennen? Sie befinden sich in bester Gesellschaft! Der französische Literaturprofessor und Psychoanalytiker Pierre Bayard plädiert leidenschaftlich für den unbefangenen Umgang mit Weltliteratur.

Wie man auf hohem Niveau und schamfrei über Bücher spricht, die man nicht gelesen hat, zeigt dieses unverzichtbare Buch.