13.11.2014: Lesung mit Bärbel Kiy

Humor ist, wenn man trotzdem lacht – Bärbel Kiy liest in Dietrichsdorf

Am Donnerstag, 13. November 2014, 18.30 Uhr, steht der Stadtteilbücherei Neumühlen-Dietrichsdorf eine weitere Autorenlesung ins Haus. Dieses Mal werden die Gäste in den Räumen der Bücherei mit Werken von Bärbel Kiy vertraut gemacht. Die Autorin lebt in Schönkirchen und ist Landesvorsitzende des Verbandes der Schriftsteller in Schleswig-Holstein.

Eine Krankheit hat die Disponentin, Niederlassungsleiterin und Personalreferentin Bärbel Kiy komplett aus der Bahn geworfen. Sie war gezwungen, ihr bisheriges Leben neu aufzustellen und fand als Therapie zum Schreiben. Herausgekommen ist beispielsweise der Roman „Der Wessi, der nicht in den Osten fahren durfte“, der zur 25. Wiederkehr des Mauerfalls aktueller denn je ist. Getreu dem Motto des Abends „Humor ist, wenn man trotzdem lacht – oder: immer schön locker bleiben“ stellt Bärbel Kiy dieses Buch ebenso vor wie ihre beiden Werke „Das Wasserschloss zur lockeren Schraube“ oder „Erst Aschenputtel … dann Prinzessin“.

Die Bücherei befindet sich im ehemaligen Gebäude der Adolf-Reichwein-Schule in der Tiefen Allee und ist über die Quittenstraße / Reichweinweg zu erreichen.

Interessenten melden sich bitte unter Telefon 0431 201786 während der Öffnungszeiten in der Bücherei (dienstags von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr sowie donnerstags von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr) oder per Email unter kontakt@ichlesegern.de.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.
Um eine Spende wird gebeten.


Pressemitteilung
Plakat