08.07.2017 Lesung mit Bengt Thomas Jörnsson auf dem Schwentineboot (ausgebucht)

lesung JörnssonMörderische Dreharbeiten, trockener Humor und ein bissiger Seitenhieb auf das TV-Geschäft: Das verspricht ein literarischer Abend auf dem Ausflugsboot der Schwentinetalfahrt. Der Förderverein Stadtteilbücherei Neumühlen-Dietrichsdorf lädt am Sonnabend, 8. Juli, bereits zum sechsten Mal zur schon traditionellen Veranstaltung auf das romantische Flüsschen am Ostrand der Landeshauptstadt Kiel ein. Autor Bengt Thomas Jörnsson stellt seinen Förde Krimi „Der Bulle von der Schlei“ vor, in dem in Kappeln zunächst einmal ein Schauspieler an der Rahe eines Segelschiffes hängt. Ein harter Job für die Polizei, zumal die Schwester des Toten in Dänemark entführt wird. Außerdem müssen die Ermittler mit den skurrilen Marotten der Filmschaffenden klar kommen.

Jörnsson gelingt eine flotte, wendungsreiche Kriminalgeschichte, die sich ganz nebenbei als köstliche Persiflage auf das TV-Geschäft liest und nicht nur durch Spannung und Lokalkolorit, sondern auch durch eine gehörige Portion Humor überzeugt. Wer mehr zu diesem guten Kriminalroman mal aus berufenem Mund erfahren will, sollte sich rasch um Karten für die Schifffahrt kümmern, die um 18.30 Uhr beginnt.
Der Autor hat auch erotische Heimatkrimis geschrieben, die er bei der Fahrt auf der Schwentine ebenfalls vorstellen wird.

Bengt Tomas Jörnsson, geboren 1969 in Bremerhaven, ist Pädagoge, Germanist und promovierter Psychologe. Bevor er sich ganz dem Schreiben widmete, war er einige Jahre in der Wissenschaft tätig. Der verheiratete Jörnsson lebt und arbeitet in Kiel.

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht.

PI103_27-03-2017_Lesung Jörnsson_Schwentine

2017_07_08_Jörnsson_Plakat