15. März 2024 18.30 Uhr Paul-Gerhardt-Kirche Ivensring 9

Erstlesung aus „Krieg der Seesterne“
von und mit Bestsellerautor Krischan Koch

Von Austern, Aalen und anderen Außerirdischen handelt das aller-allerneueste Buch des Erfolgsautoren Krischan Koch mit dem seetauglichen Titel „Krieg der Seesterne“.
Als Weltneuheit präsentiert der Hamburger mit Nebenwohnsitz auf der Insel Amrum einen Krimi,
der wie immer direkt an der Nordsee spielt.

Es geht um Piet Paulsen, der seinen Augen nicht traut: „Ufos über Fredenbüll? Dat kann doch gar nicht angehen.“ Doch er ist sich sicher: „Das Ding schwebt und leuchtet. Die Außerirdischen sind gelandet, gleich hinterm Deich.“ Als dann ein Toter im neu entstandenen Kornkreis liegt, sind Dorfpolizist Thies Detlefsen und Kollegin Nicole Stappenbek aus Husum alarmiert. Mit den üblichen Ermittlungsmethoden kommen sie bei den mysteriösen Dingen im nordfriesischen Küstendorf nicht weiter: Fahrerlose Autos rasen übers Land, das Getreide wächst wie verrückt
und geheimnisvolles Trommeln hallt durch die Nacht.
Der an der Elbe geborene Krischan Koch ist dem Norden stets treu geblieben und hat schon nach dem Schulabschluss die kreative Richtung eingeschlagen. Er wurde Journalist und wandte sich zudem der Filmbranche und dem Kabarett zu. Die bereits zahlreichen Krimis erfreuen sich großer Beliebtheit und brachten auch erste Plätze in Bestsellerlisten.

Wer vor allem auch eine überaus unterhaltsame Lesung mit dem begnadeten Darsteller Krischan Koch erleben möchte, sollte sich rasch Karten für den Abend am 15. März sichern.

Krischan Koch – Foto: Leif Quedens